Skip to main content

Cougar Minos X3

25,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24/11/2017 08:45
  • 4 dpi-Stufen: 400/800/1600/3200
  • geringe Lift-Off-Distance
  • 3-Zonen Beleuchtung
  • keine zusätzliche Software nötig

 

Vielen Dank an Caseking* für die kostenlose Zusendung eines Testmusters.


Cougar Minos X3 Review

In diesem Artikel geht es um die Cougar Minos X3. Ich habe die Gaming Maus im Arbeitsalltag sowie beim PC spielen ausprobiert und möchte meine Erfahrungen nun mit dir teilen.

Der erste Eindruck

Lieferumfang und Verpackung

Die Verpackung der Cougar Gaming Maus ist eine minimalistische Papphülle. Diese ist matt-schwarz, was mich persönlich schon einmal anspricht. Zudem befindet sich eine nützliche Abbildung auf der Rückseite, die alle Tasten sowie deren Bedeutung übersichtlich darstellt.

Die Maus an sich ist auf einem Pappgestell gelegen und mit einer Plastekuppe abgedeckt. Zudem ist das Kabel zusammengebunden, sodass es weder verknoten noch zu stark geknickt werden kann. Ebenfalls in der Packung enthalten ist ein kleiner Zettel, der die Spezifikationen noch einmal in verschiedenen Sprachen zusammenfasst.

Minos X3 Verpackung

Das Auspacken der Cougar Gaming Maus benötigt ein klein wenig Fummelarbeit, da die Packung recht klein ausfällt. Da das Gerät in der Regel auch nur einmal ausgepackt wird, sehe ich darin jedoch kein großes Problem.

Verarbeitung und Aufbau

Auf den ersten Blick macht die Cougar Minos X3 einen souveränen Eindruck. Es gibt keine scharfen Kanten, lockeren Tasten oder ähnlich schlimmes. Auch die verstärkende Schiene direkt am Ansatz des Mauskabels sitzt fest. Beim Schütteln der Maus macht lediglich das Mausrad kleine Geräusche, was mich persönlich für den Preis zufriedenstellt.

Positiv aufgefallen sind mir das gummierte Mausrad mit Profil für extra Grip sowie die griffigen Seitenteile. Damit sollen auch Schweißfinger beim Zocken kein Grund mehr für Kontrollverlust an der Maus sein.


Die Minox X3 im Einsatz

Das erste Einschalten

Nach dem auspacken folgt ja bekanntlich das ausprobieren…

Das USB-Verbindungskabel ist lang genug, um den Stecker auf der Rückseite des Rechners einzustecken. Ohne eine zusätzliche Software installieren zu müssen, kann nach dem einstecken des USB-Kabels direkt losgelegt werden.

Die Minos X3 ist nach dem ersten Anschluss unbeleuchtet, kann jedoch direkt verwendet werden. Die weiteren Voreinstellungen sind 3200 dpi und eine Polling-Rate von 1000 Hz. Da der Mauszeiger bei diesen Einstellungen etwas schnell ist, habe ich die dpi-Anzahl direkt gesenkt.

Auf meinem Echtholz-Schreibtisch hat sich der optische Sensor ein wenig schwer getan die ausgeführten Bewegungen zu erkennen. Auf einem gewöhnlichen Mauspad oder einer alternativen Unterlage, beispielsweise einem großen Briefumschlag, wurden die Bewegungen direkt, wie gewohnt, erkannt. Ich empfehle dir daher die Cougar Minos X3 mit einem Mauspad zu nutzen.

Handhabung und Funktionen

Der Funktionsumfang der Cougar Minos X3 umfasst in Stufen regelbare dpi- und Abtastraten. Zudem besitzt die Maus zusätzliche Vor- und Zurücktasten an der Seite sowie eine weitere Taste, um die Beleuchtung ohne eine zusätzliche Software einstellen zu können.

Dadurch, dass die Regler für die dpi- und Abtastrate auf der Unterseite angebracht sind, wirkt die Oberfläche der Maus aufgeräumt. Die Vor- und Zürucktasten auf der linken Seite sind leichtgängig und damit ideal zum Surfen im Internet zu gebrauchen. Zudem sind auch die anderen wichtigen Tasten inklusive dem Scrollrad problemlos erreichbar und zu bedienen.

Griff und Lift-Off-Distance

Ich persönlich habe die drei gängigsten Griffvarianten an der Minos X3 ausprobiert. Meiner Meinung nach ist die Maus für den Fingertip-Grip sowie den Claw-Grip geeignet. Für den Palm Grip hingegen ist das Modell nicht optimal ausgelegt. Gerade die Bedienung des Mausrads ist beim Palm-Grip etwas unkomfortabel.

Ich habe zwar nicht die Gerätschaften, um die genaue Distanz nachzumessen, jedoch scheint die Lift-Off-Distance sehr gering zu sein. Selbst wenn ich mir Mühe gebe die Maus direkt über der Mausunterlage schweben zu lassen, bewegt sich der Mauszeiger nicht. Gerade im Bereich von taktischen Spielen, bei welchen gelegentlich mal nachjustiert werden muss, ist diese Eigenschaft nützlich.

Einstellen der dpi- und Polling-Rate

Durch die Schalter auf der Unterseite der Cougar Minos X3 lassen sich die dpi-Zahl und die Abtastrate in jeweils vier Stufen einstellen.

Cougar Minos X3 dpi-Einstellungen

Verfügbare dpi-Stufen:

  • 400 dpi
  • 800 dpi
  • 1.600 dpi
  • 3.200 dpi

Mögliche Abtastraten:

  • 125 Hz
  • 250 Hz
  • 500 Hz
  • 1.000 Hz

Die Anpassung der dpi-Stufen ist besonders nützlich, wenn Du verschiedene Spielegenres magst und ab und zu einmal das Spiel wechselst. Ebenso sinnvoll kann es sein die dpi-Zahl zwischen Arbeit und Spiel umzuschalten.

Die 400er dpi-Stufe ist mir persönlich für den alltäglichen Gebrauch zu langsam. Deshalb habe ich mich hauptsächlich mit den anderen Einstellungsmöglichkeiten beschäftigt, sodass ich dir nun meine Empfehlungen mit auf den Weg geben kann. Mögliche Einsatzgebiete der 400er Einstellung sehe ich beim retuschieren und bearbeiten von Fotos.

Meine Empfehlungen für die dpi-Einstellungen

800 dpi:

Diese Einstellung nutze ich persönlich als Scharfschütze in Shooter-Spielen. Durch die moderate Zeigergeschwindigkeit fällt es mir leichter anzuvisieren. Bei einer allgemein defensiven Spielweise hat mir diese Einstellung geholfen, da ich bei Überraschungsangriffen von der Seite nicht direkt über den gesamten Bildschirm gerutscht bin.

1600 dpi:

Meine Lieblingseinstellung und Empfehlung für den alltäglichen Gebrauch sind die 1600 dpi. Mit dieser Einstellung lassen sich auch Rollenspiele, wie beispielsweise Warcraft, gut spielen. Der Mauszeiger ist schnell genug, um Ziele auf der Karte festzulegen und die Auswahl an Figuren schnell genug anwählen zu können.

3200 dpi:

Als höchste der verfügbaren dpi-Stufen hat mich diese Voreinstellung aufgrund der Mauszeigergeschwindigkeit beim ersten Start überrascht. Diese Einstellung empfehle ich fortgeschrittenen Spielern mit guten Reaktionen und einem offensiven Spielstil.

Während die verschiedenen dpi-Stufen spürbar unterschiedlich sind, konnte ich die verschiedenen Stufen der Abtastraten nicht wahrnehmen.

Beleuchtung

Die Maus verfügt über 8 verschiedene Farben, 2 Beleuchtungsmodi sowie die zum ersten Anschluss vorkonfigurierte deaktivierte Beleuchtung. Mit der Taste vor dem Mausrad kannst Du die Farbe unkompliziert während der Nutzung wechseln. Bei einem Neustart des Systems wird die zuletzt genutzte Farbeinstellung automatisch aufgerufen.

Die 8 verfügbaren Farben sind orange, eisblau, grün, pink, rot, dunkelblau, gelb und weiß. Die Farben wirken allesamt sehr hell und frisch, sodass sie den direkten Umkreis der Maus gut erleuchten. Zum Vorschein kommt die Leuchtkraft am Mausrad, dem Markenlogo und an der unteren Kante des Geräts. Die Beleuchtung ist stets einheitlich in einer Farbe, was für Modelle dieser Preisklasse üblich ist.

Cougar Minos X3 Beleuchtung

Die 2 Farbmodi wechseln die Farben der Reihenfolge nach ab. Der Unterschied liegt dabei im Übergang. Während Variante eins die Farben einfach überblendet, fährt der andere Modus die Helligkeit herunter, bis die Farbe aus ist und beginnt dann die nächste Farbe einzublenden.

Fazit: Cougar Minos X3

Als eine günstige Gaming Maus mit Beleuchtung, verschiedenen dpi-Stufen und einer einfachen Handhabung kann ich die Minos X3 vor allem Einsteigern im Spielebereich empfehlen, welche mit zu vielen programmierbaren Tasten überfordert sind. Die Inbetriebnahme ist einfach und selbsterklärend. Voraussetzung für eine gute Bewegungserkennung ist jedoch ein Mauspad.

Durch einen Schalter auf der Unterseite kann die Mauszeigergeschwindigkeit ohne zusätzliche Programme in 4 Stufen reguliert werden. Ebenfalls positiv aufgefallen ist mir die äußerst geringe Lift-Off-Distance. Wenn Du die Mausposition öfters einmal nachjustierst, brauchst Du bei diesem Modell keine Angst vor ungewollten Zeigerbewegungen haben.

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Cougar Minos X3

25,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24/11/2017 08:45
zum ReviewJetzt bei caseking kaufen*

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

}